Hinterlist ist Wolfeslust

ATELIER ANJA HÜHN - KUNST IN PRAXIS

Die Wölfin im Schafspelz – Acryl auf LW – 100 x 120 cm – © Anja Hühn 2020

„Es war einmal ein listiger Isegrimm…

Es begab sich in der neuen Zeit, daß immer mehr alte Menschen Hilfe brauchten, um ihren Alltag zu bewältigen, weil sie entweder keine eigenen Kinder hatten, die helfen konnten, oder die Kinder neben ihrem Beruf keine Zeit für die Alten übrig hatten.

Darin sah ein listiger Isegrimm die große Chance, bald schon sein Leben in Luxus und Prunk genießen zu können.

Es dauerte auch gar nicht lange, da suchte ein wohlhabendes, kinderloses, altes Kaufmannsehepaar eine Alltagshilfe. Sie hatten das stattliche Alter von 80 Jahren bereits überschritten. Immer noch standen sie an der Spitze ihres Unternehmens, welches nach ihrem Ableben an den dort schaffenden Neffen vermacht werden sollte – waren aber selber schon eine ganze Weile nicht mehr aktiv tätig.

Finanziell ging es ihnen bestens, so dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 199 weitere Wörter

Ausstellung im H6

ATELIER ANJA HÜHN - KUNST IN PRAXIS

Das Jahr 2020 begann mit einer sehr spannenden Ausstellung im Haus Hildener Künstler. 12 neue Mitglieder sollten sich mit ihrer Kunst, in einer von ihnen selbst organisierten, gemeinsamen Ausstellung, im H6, ein Wochenende lang präsentieren……

Das H6 in Hilden - Foto: © Onkel Horst Das H6 in Hilden – Foto: © Onkel Horst

Im Dezember 2019 wurden wir, die „NEUEN“, zu einem Kennenlernabend ins H6 eingeladen. Wir wurden vom Vorstand und dem Beirat des Vereins sehr herzlich begrüßt. Dann stellten sich die Künstler nacheinander kurz vor – ein wenig wurde ich in die Zeit der Elternabende von Schule und Kindergarten unserer Kinder zurück versetzt – ich mochte diese Vorstellungszeremonien nie besonders.
Wir bekamen die Einladung, uns mit einer Ausstellung Anfang des Jahres dem Verein und der Öffentlichkeit vorzustellen – spannend!

Die Organisation sollten wir ab sofort komplett selber übernehmen.

Das war zunächst gar nicht so einfach, da wir uns untereinander ja gar nicht kannten und auch nicht wussten, was…

Ursprünglichen Post anzeigen 351 weitere Wörter

DIE NEUEN ZEIGEN SICH….Einladung

ATELIER ANJA HÜHN - KUNST IN PRAXIS

Herzliche Einladung zur Gemeinschaftsausstellung von 12 NEUEN Mitgliedern des Vereins Haus Hildener Künstler – H6!
Am Donnerstag, dem 30. Januar wird die Ausstellung mit einer Vernissage um 18.30 Uhr eröffnet.
PLAKAT weiß ok Ausstellungsplakat (Entwurf und Gestaltung Anja Hühn)

Diese Ausstellung wird von den 12 KünstlernInnen, die alle einen anderen Werdegang zur Kunst haben, gemeinsam organisiert und geplant – gar nicht so leicht, da die 12 Kunstschaffenden sich vorher noch gar nicht kannten. Sehr unterschiedliche Arbeiten der KünstlerInnen, die den jeweiligen Arbeitsstil der 12 NEUEN präsentieren und vorstellen sollen, werden dem Besucher und den anderen Vereinsmitgliedern dann gezeigt. Es ist spannend und es wird sicher eine sehr facettenreiche und interessante Ausstellung entstehen.

Hier noch ein paar weitere Informationen:

FLYER hinten ok as Einladung zum Ausstellungsbesuch

Wir würden uns über zahlreiche Besucher zur Vernissage oder auch an einem der folgenden Ausstellungstage sehr freuen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Jenseits des Affenhauses

Gemalte Emotionen einer schwarzen Nacht…..

ATELIER ANJA HÜHN - KUNST IN PRAXIS

„Um das furchtbare Drama der  Silvesternacht 2019/2020 zu verarbeiten, spürte ich das große Verlangen diese drei Affen zu malen, die so stellvertretend für die vielen verbrannten Bewohner des Affenhauses im Krefelder Zoo stehen sollen….“

Jeder Affe ist in den Bildern von Schmetterlingen umgeben.  Ich möchte Euch meine Gedanken dazu erzählen :

Der Schmetterling gilt im Schamanismus, genau wie viele andere Tiere auch, als sogenanntes Krafttier.

In zahlreichen Kulturen steht der Schmetterling als Symbol der Wiedergeburt und Unsterblichkeit. Der Schmetterling verkörpert die auferstandenen Seelen der Toten…wahrlich ein sehr berührender und schöner Gedanke.

Die Indianer sehen im Schmetterling die Verkörperung des Geistes eines Verstorbenen der jeden, der ihn sieht, daran erinnern soll, dass der Tod nicht das Ende, sondern der Anfang eines neuen Lebens ist.

Hier nun die Serie „Jenseits des Affenhauses“ – die in eine Traumwelt abgetauchten Affenfreunde Bob, Louis und Tim…..

Affe3 Jenseits des Affenhauses – Bob

dav Jenseits des Affenhauses –…

Ursprünglichen Post anzeigen 55 weitere Wörter

Künstlerportraits der Gastkünstler bei KUNST IN PRAXIS 5.0

Am 30. November ist es endlich soweit und eine neue Ausstellung KUNST IN PRAXIS geht an den Start!

Hier erfahrt ihr etwas über die Gastkünstler:

RENATE LINNEMEIER – klick hier

JUTTA BRANDT-STRACKE – klick hier

REINER STRACKE H. – klick hier

Plakat

QuickArt

ATELIER ANJA HÜHN - KUNST IN PRAXIS

Die Neanderartgroup veranstaltet zu den Kulturveranstaltungen in der Erkrather Stadthalle regelmäßig eine „QuickArt“.
Jeweils ein oder zwei Künstler bauen eine schnelle Ausstellung vor Veranstaltungsbeginn auf, so können die Besucher beim Einlass und in der Pause die Ausstellung anschauen und mit dem Künstler ins Gespräch kommen.

Ich hatte das große Vergnügen in diesem November die QuickArt zum Waydokyo Konzert machen zu dürfen.

Hier nun ein paar Bildeindrücke meiner Präsentation:

Ursprünglichen Post anzeigen

TintenEsel

ATELIER ANJA HÜHN - KUNST IN PRAXIS

Diese „Tintenesel“ sind allesamt mit Tusche und Acryl Ink auf 450g Aquarellpapier gemalt und fiktiv gerahmt.

zwei tintenesel-tile-tile Zwei TintenEsel – Bild ohne Rahmen ca 50 x 55 cm, ink auf Papier – © Anja Hühn 2019

.

drei tintenesel-tile-tile Drei TintenEsel – Bild ohne Rahmen ca 50 x 60 cm, ink auf Papier – © Anja Hühn 2019

.

die Nacht-tile-tile Die Nacht – fiktiv gerahmt 30 x 60 cm, ink auf Papier – © Anja Hühn 2019

Ursprünglichen Post anzeigen

KUNST IN PRAXIS 2019 – „Bilderwelten“

ATELIER ANJA HÜHN - KUNST IN PRAXIS

Die Vorbereitungen für die diesjährige Atelierausstellung „KUNST IN PRAXIS“ laufen auf Hochtouren….
Bilder werden abgehängt, um Platz für die Kunst der diesjährigen GastkünstlerInnen zu machen, Nägel werden entfernt, Löcher zugemacht, der Staub von einem Jahr beseitigt, Pinsel, Lappen, Farben und Leinwände aufgeräumt und verstaut, Plakate aufgehängt, und und und….. es gibt genug zu tun für KUNST IN PRAXIS 2019!
Plakat Ausstellungsplakat / Flyer

Es verspricht eine sehr abwechslungsreiche und phantasiegeladene Ausstellung zu werden. Titel der Ausstellung diesmal „Bilderwelten“. Die vier KünstlerInnen öffnen in dieser Ausstellung der Phantasie eines jeden Besuchers nahezu alle Türen.

Die Neusser Künstlerin Renate Linnemeier wird mit ihren „Zaungästen“, anderen schrägen Vögeln und verschiedensten Frauenbildern die Besucher begeistern. In Ihren Arbeiten kombiniert sie spannungsreich verschiedenste Produkte unserer Wegwerfgesellschaft mit modernen Techniken und mit klassischer Malerei.

Jutta Brandt-Stracke lässt den Betrachter in eine Welt der Träume, des Unterbewussten und Unsichtbaren abtauchen. Mit klassischer Ölmalerei, die sie zum Teil…

Ursprünglichen Post anzeigen 141 weitere Wörter

Kunst in Praxis – Jutta Brandt-Stracke – Bilderwelten

ATELIER ANJA HÜHN - KUNST IN PRAXIS

Vom 30.11 bis zum 8.12.2019 findet in meinem Atelier in Monheim-Baumberg zum 5. Mal die Ausstellung „KUNST IN PRAXIS“ statt. Die ALTE PRAXIS, mein Atelier, verwandelt sich dann wieder in einen lebendigen Ausstellungsort.
Neben meinen eigenen neuen Arbeiten aus diesem Jahr, stellen in diesem Jahr die drei international agierenden KünstlerInnen, Renate Linnemeier, Jutta Brandt-Stracke und Reiner Stracke H., ihre phantasievollen Bilder und Objekte aus.
Titel der Ausstellung, zu der wir herzlich einladen, lautet dieses Mal „Bilderwelten“.

.

Heute möchte ich die Gastkünstlerin Jutta Brandt-Stracke vorstellen…..

Foto Jutta-horzDie Künstlerin sagt über sich:

Meine Kunst
Meine Kunst ist für mich lebendiger Ausdruck dessen, was ich nicht in Worte fassen kann. Ein Teil meines Lebens findet im Bereich Traum, Unbewusstes und Märchen statt. Dieser Welt möchte ich Ausdruck geben.

Meine Technik
Ich arbeite überwiegend klassisch als Ölmalerie auf Leinwand oder Papier, aber auch gerne mit Acrylfarben, die oft den Grund der Ölmalerei…

Ursprünglichen Post anzeigen 255 weitere Wörter