KUNST IN PRAXIS 4.0 – 2018

Nach den erfolgreichen und gut besuchten Jahres-Ausstellungen KUNST IN PRAXIS 2014, 2015 und 2017 hat das Atelier Anja Hühn, ALTE PRAXIS, auch in diesem Jahr vom 20. bis 29. April namhafte Künstler zu einer gemeinsamen Ausstellung in die Räume der ehemaligen Arztpraxis eingeladen.

Plakat

Ausstellungsplakat

KUNST IN PRAXIS ist in diesem Jahr Teilnehmer der „neanderland TATORTE“- offene Ateliers. Im Atelier ALTE PRAXIS startet die Ausstellung mit einer Vernissage am Freitag, 20. April 2018, 18:30 Uhr. Kunstinteressierte sind herzlich dazu eingeladen.

Das Spektrum der Arbeiten in dieser Ausstellung ist auch diesmal sehr vielseitig und sehenswert.

Neben den expressiven Acryl-Arbeiten der Monheimer Künstlerin Anja Hühn, werden auch die Werke von vier Gastkünstlern ausgestellt.
Der Kölner Bildhauer Bernd Müller präsentiert Skulpturen aus Bronze und Stewalin.
Fotokünstler Lars Hokamp aus Minden zeigt ausdrucksstarke Portrait- und Landschaftsfotografien.
Ergänzt wird die Ausstellung mit den abstrakten Stadtansichten der international vertretenen Malerin Steffi Coupette aus Leverkusen und den realistischen Wasser- und Brandungsdarstellungen
der Kölner Künstlerin Marion Wenge.

Die KünstlerInnen sind anwesend und freuen sich auf interessierte Besucher der Ausstellung.

Informationen zur Ausstellung:

Teilnehmende Künstler:
Steffi Coupette – Malerei – http://www.stefficoupette.net
Lars Hokamp – Fotografie – http://larshokamp.de
Anja Hühn – Malerei – http://www.anjahuehn.com
Bernd Müller – Skulptur – http://www.berndpmueller.de
Marion Wenge – Malerei – http://www.marionwenge.de

 

 

Advertisements

„Kochen ist Kunst“

„Kochen ist Kunst“

Zu meiner Serie Kulturvernetzung ist ein weiteres Bild entstanden:

Kulturvernetzung Koch kk

Aus der Kulturvernetzung
„der Koch“ – Acryl auf LW , 50 x 50 cm – © Anja Hühn 2018

Für mich gibt es Köche, die ich als Künstler bezeichnen würde.

Sicherlich kann nur Weniges, was in der Küche entsteht als Kunst bezeichnet werden.
Kochen ist ein Handwerk.

Der Eine kocht professionell, ein Anderer tobt sich kreativ in der Küche aus, weil es sein Hobby ist, manch Einer kocht lediglich, weil er etwas essen möchte.
Beherrscht nun der Kochende sein Handwerk perfekt, und gibt dem Gekochten durch Ideenreichtum, Experimentierfreude und Kreativität eine eigene Handschrift, beginnt für mich hier die Kunst.

Genau wie bei einem Bild oder einem Musikstück löst ein kreatives und phantasievoll angerichtetes Gericht beim Betrachter Emotionen aus. Hier werden alle Sinne angesprochen – vielleicht noch mehr als bei einem Gemälde oder einem Klangerlebnis.
Ein kunstvoll kreiertes Gericht prägt sich, wie jedes andere uns ansprechende Kunstwerk, bleibend in unser Gedächnis ein.

Was denkt ihr?
Kann Kochen Kunst sein?

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare!

Koch

Koch – © Anja Hühn 2011


Hier noch etwas in eigener Sache:
Ich selber liebe es kreativ zu kochen. Meine Rezepte bewahre ich auf, indem ich sie auf meinem Kochblog poste.

Ich würde mich deshalb aber noch lange nicht als Kochkünstler bezeichnen.

Falls ihr dennoch neugierig seid schaut gerne mal auf meiner Seite ANJA HÜHN – PHANTASIEHAPPEN rein!

 

Musik liegt in der Luft

ATELIER ANJA HÜHN - KUNST IN PRAXIS

Es ist meine großformatigste Arbeit bis jetzt und sie hat mir sehr viel Spass gemacht – doch zunächst stand diese Leinwand lange unbearbeitet an meiner Atelierwand. Ich hatte wirklich Respekt vor der Größe.
Dann nach unendlich vielen dunklen und grauen Tagen wurde es endlich mal wieder hell …. die Sonne schien bei eisigen Temperaturen durch die Fenster meines Ateliers. Im Radio erklangen fröhliche Rythmen und so war plötzlich die Zeit für die große Leinwand gekommen.
Swinging Feed „Swinging Feed“ – Acryl auf LW, 140 x 100 cm – © Anja Hühn 2018
Weitere Großformate werden sicher folgen!

Ursprünglichen Post anzeigen