Der Teufel von Paris

Einer, der zahlreichen Wasserspeier von Notre Dame in Paris erzählt folgende Geschichte:

Es war einmal ein kleines Mädchen, welches die wunderbare Stadt Paris besuchte.

Und so geschah es , dass sie auf einem ihrer Ausflüge hier hinauf gelangte und mich entdeckte. Sie schien sich in mich verguckt zu haben, machte sie doch direkt einige Fotos von mir mit ihrer kleinen Pocketkamera.

Es war zu spüren, wie sie versuchte sich meine teuflische Gestalt einzuprägen.

Später, dank meines großartigen Ausblickes über die lebhafte Stadt, entdeckte ich das Mädchen wieder.

Diesmal bewunderte sie die vielen Künstler, die Tag für Tag ihre Staffeleien am Place du tetre aufstellten, um zu malen. Sie staunte über Portrait- und Karikaturzeichner und schaute den mit bunten Ölfarben malenden und spachtelnden Malern gebannt über die Schulter.

Diese Reise blieb ihrer visuellen Welt bis heute erhalten und prägte ihr kreatives Schaffen.

Und heute, über 30 Jahre später, malte sie dieses Bild , welches mich hoch über den Dächern von Paris darstellt.

2 Kommentare zu “Der Teufel von Paris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.