„FortArt 2.0“ im FortA Minden 1.-3. Juli

Plakat_FortArt20_rot neu_bearbeitet-3

Am Wochenende 1.-3. Juli startet in Minden zum 2. Mal das von Lars Hohkamp ins Leben gerufene Kunstevent „FortArt“.

Ca. 20 Künstler werden in dem historischen Fort an diesem Wochenende Ihre Kunst präsentieren.

Neben Fotografie und Malerei wird es auch Bildhauerei, Skulpturen, digitale Kunst, Radierungen und Objektkunst zu sehen geben.

Die Vernissage findet am Freitag,  1. Juli zu einer ganz besonderen Zeit statt …….. nämlich um 22.30 Uhr !!!!! Dazu ist jeder herzlich eingeladen.

Am Samstag, dem 2. Juli sind alle Künstler in der Zeit von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Fort und am Sonntag, 3. Juli nochmal von 11.00 bis 17.00 Uhr  anwesend.

Sonntags gibt es noch musikalische Untermalung durch die Band „The Green Cabbage Jazz Combo“.

Kommt vorbei und lebt mit uns die Kunst andiesem wirklich ungewöhnlichen, beeindruckenden und historischen Ort.

Sesam oeffne dich

Fort A2

Teilnehmende Künstler:

Anett Findeklee , Anja Hühn , Lonny Deppe , Daniela Schwichtenberg, Bob Shippy , Simone Krischning , Lars Hokamp , Bernd Lehmann, Martina Grandhomme, Ida & Leschko , Ilka Friedsam, Ralf Buddenbohm , Anka Knechtel , Renate Gottschalk , Heiko Knechtel

 

Anfahrt:

FORTA Minden (Tucholsky-Bühne) – Festungsstrasse Minden – Routenplaner

 

Ist dieser Vogel dumm ?

Ich finde es gibt eine große Anzahl von sehr ausdrucksstarken Gesellen in der Tierwelt . Neben meinen Lieblingsmotiven, den Eseln und Affen, haben es mir auch seit langer Zeit die Straussenvögel angetan . Sie haben einen wunderbaren Gesichtsausdruck, der frech, keck aber manchmal auch etwas dumm rüberkommt. Nun wurde ich gefragt, ob ich denn auch schon einmal einen Strauss gemalt habe.

Von da an ließ mich diese Idee nicht mehr los und schwuppdiwupp entstand der „Fridolin“.

Wie empfindet ihr seinen Gesichtsausdruck?

Zu sehen sein wird „Fridolin“ und noch ein paar andere lustige Gesellen, von Juni bis September 2016, in den Gewölben der  Tucholsky Bühne Minden.

Fridolin - Acryl auf LW, 80 x 80 cm - © Anja Hühn 2016

Fridolin – Acryl auf LW, 80 x 80 cm – © Anja Hühn 2016