Geliebte Esel

Zur Zeit arbeite ich an weiteren Eselbildern………
bald werde ich sie Euch hier zeigen…….lasst Euch überraschen.
In der Zwischenzeit könnt ihr nochmal einen Blick auf meine Lieblings-Eselportraits werfen.
Viel Spaß dabei!

Werbeanzeigen

Nicht zögern – klicken und stöbern !

P1080232

Ich freue mich sehr, dass die virtuelle Ausstellung meiner Arbeiten auf der Seite von Heribert Käsbach in die Verlängerung gehen darf. Nun habt ihr noch bis Ende September Zeit Euch in die Ausstellung zu klicken.

Das schöne an dieser Ausstellung ist, dass ihr jederzeit gucken könnt, egal wie spät, was für ein Tag gerade ist oder welch ein Wetter draußen herrscht.
Sollte jemandem eine der ausgestellten Arbeiten besonders gut gefallen, könnt ihr diese, nach Absprache, gerne in meinem Atelier im Original anschauen.

Über Eure Klicks und Besuche freuen sich Heribert und ich sehr!

Neben meiner Ausstellung findet ihr auf Heriberts Seite eine Menge interessanter Künstler, Termine und Links.

virtuelle Ausstellung

Heribert Käsbach

Also nicht zögern – klicken und stöbern!

Der Lesende

Wunderbar ist es, wenn ich beim Lesen eines Buches in eine andere Welt, an einen anderen Ort entführt werde und eine Zeitlang dort lebe.

der Lesende - Acryl 50 x 50 cm - © Anja Hühn 2017

der Lesende – Acryl 50 x 50 cm – © Anja Hühn 2017

„Über jedem guten Buche muss das Gesicht des Lesers von Zeit zu Zeit hell werden.“
Christian Morgenstern

Der „Treffpunkt“

In meinem Bild „Treffpunkt“ geht es diesmal wieder um das Zwischenmenschliche.

Was sich dort abspielt sieht jeder mit seinen eigenen Augen.

Vielleicht fällt ja sogar dem ein oder anderen Betrachter eine Geschichte dazu ein :-)!

Treffpunkt - Acryl auf LW, 100 x 100 cm - © Anja Hühn 2017

Treffpunkt – Acryl auf LW, 100 x 100 cm – © Anja Hühn 2017

KÜNSTLERIN DES MONATS JULI 2017: ANJA HÜHN (MONHEIM)

Ich freue mich sehr , Teil der Brücker Kunsttage 2017 sein zu dürfen! Wo ich ausstellen werde erfahrt ihr schon bald :-)!
Für die Präsentation „Künstlerin des Monats“ bedanke ich mich herzlich beim Organisationsteam der Brücker Kunsttage !

Farben , die man hören kann……

Bernd Gast spiel(t) zur Vernissage von KUNST IN PRAXIS – „Kulturvernetzung“

Dank der Kontaktvermittlung von  Kulturvernetzer Heribert Käsbach freuen wir uns nun riesig auch noch das Genre Musik, neben Skulptur, Textilkunst, Fotografie und Malerei, zur Vernissage von KUNST IN PRAXIS – „Kulturvernetzung“ präsentieren zu dürfen.

„Farben, die man hören kann“ so überschrieb die Badische Zeitung eine Konzertkritik zu einem Gast-Spiel des Gitarristen Bernd Gast beim Grand Salon in Bad Säckingen.
Im Rahmen unserer der Vernissage am 10.3. wird Bernd Gast einige Stücke aus seinem aktuellen Programm präsentieren.
Erwarten dürfen Sie instrumentale Bearbeitungen von Pop/Jazz-Klassikern wie “Fields of Gold“ oder “Blue Moon“ und stimmungsvolle Eigenkompositionen wie „Little Samba“ oder „Irish Memories“ – und ein oder zwei speziell komponierte Stücke zu Kunstwerken der Ausstellung.
Mit Sicherheit eine akustisch passende Begleitung zur „Kulturvernetzung“ bei KUNST IN PRAXIS.
Wir freuen uns !
Kulturvernetzung - Arbeit von Bernd Müller - www.berndpmueller.de

Kulturvernetzung – Arbeit von Bernd Müller – http://www.berndpmueller.de

Hier noch einmal Informationen zu Ausstellung:
Ausstellungsort  Atelier Anja Hühn „Alte Praxis“, Verresbergerstr. 38 in 40789 Monheim-Baumberg

Vernissage Freitag, 10. März 2017 um 18.00 Uhr

Dauer der Ausstellung 10.03.2017 bis zum 19.03.2017

Öffnungszeiten samstags 14 – 19 Uhr, sonntags 11 – 18 Uhr, mittwochs 15 – 19 Uhr (und nach Absprache mit Anja Hühn 0211-716 716 oder athuehn@aol.com)

Das freche Huhn Agathe

Das freche Huhn Agathe erwartet Euch auf der nächsten Ausstellung – „Tiere aus dem FF“ .

Die freche Agathe - Gemeinschaftswerk: Sandra Struck-Germann 3D-Filz , Anja Hühn Malerei

Die freche Agathe – Gemeinschaftswerk: Sandra Struck-Germann 3D-Filz , Anja Hühn Malerei

„Tiere aus dem FF“ ist eine Gemeinschaftsausstellung von der freien Filzkünstlerin Sandra Struck-Germann und mir. Wir präsentieren in dieser Ausstellung zahlreiche Tiere, die einmal von Sandra als 3D-Filz- Portrait ausgearbeitet, und auf der anderen Seite von mir in expressiv-figuraler Malerei erarbeitet wurden. Es werden mehr als 30 Exponate zu sehen sein.

Zu dieser Ausstellung möchten wir Euch ganz herzlich einladen!

Die Vernissage, die mit einem Klavierkonzert eingeleitet wird, findet am 24.11.2016 um 19.00 Uhr im Wohnstift Haus Horst, auf der Horster Allee 12 in Hilden statt.

Vom 24.11. bis Ende Februar 2017 (Der Ausstellungszeitraum wurde ohne unser Wissen auf den Zeitraum 24.11. bis 11.1. 2017 gekürzt) kann die Ausstellung dort besucht werden.

Sowohl zur Vernissage, als auch an allen anderen Tagen ist der Eintritt frei!