Blick in die „Alte Praxis“

Die „Alte Praxis“ in Monheim-Baumberg nutze ich zur Zeit als Atelier und einmal im Jahr findet dort „KUNST IN PRAXIS“ statt . Dann verwandelt sich die Praxis in eine Galerie in der Arbeiten von meist vier bis sechs Künstlern präsentiert werden.

KUNST IN PRAXIS 4.0 findet im April 2017 zu den NeanderlandTatorten statt………

Zwischen den Ausstellungen nutze ich die Nägel an den Wänden und hänge meine eigenen Bilder auf. So  sieht es dort dann immer wieder anders aus.

Hier nun mal ein kleiner Einblick, wie es zur Zeit aussieht:

P1090297P1090299P1090301P1090302P1090311P1090315P1090316P1090319

Wenn mich jemand dort besuchen möchte, lasst es mich einfach wissen……
ich freue mich!

Brücker Kunsttage 2017

Dieses Jahr werde ich mit meinen Bildern bei den Brücker Kunsttagen vertreten sein.

2017-Logo

Mein  spannender Ausstellungsort wird Deutschlands ältester Bettwaren-Spezialist, nämlich das alt eingesessene Bettenhaus Sauer auf dem Mauspfad 539 in Köln-Brück sein.

Dort werde ich „tierisches“ und „menschliches“ präsentieren.

Am 4.November 2017 wird es um 10.00 Uhr in der Evangelischen Johanneskirche, am Schildchen 15 in Köln-Brück eine Vernissage mit einer großen Gemeinschaftsausstellung aller Teilnehmer geben.

Über Euren Besuch würde ich mich sehr freuen.

Des weiteren wird meine Präsentation im Bettenhaus Sauer, am 11.11. 2017, auf einem geführten Kunstspaziergang durch verschiedene Ausstellungsorte auch besucht. Ich werde dann auch anwesend sein und freue mich auf interessierte und neugierige Besucher.

Wer an diesem Kunstspaziergang teilnehmen möchte, trifft sich am Samstag, 11.11.2017 um 10 Uhr am „Brücker Friseursalon“, Olpener Straße 802.

Alle Ausstellungsorte sind numeriert. Mein Ausstellungsort ist Nr. 29!

Weitere Infos findet ihr auf dem Flyer:

dl_portrait_6s_zf.indd

dl_portrait_6s_zf.indd

Infos auch auf : Homepage Brücker Kunsttage

Übrigens…….kennt ihr eigentlich schon meinen Foodblog mit den vielen bunten Phantasiehappen?

Kulturvernetzer Heribert Käsbach und eine virtuelle Ausstellung

Dreigestirn - 100 x 80 cm - © Anja Hühn 2016

Dreigestirn – 100 x 80 cm – © Anja Hühn 2016

Ich freue mich sehr, daß Kulturvernetzer Heribert Käsbach mich eingeladen hat meine Kunst, in der vierteljährlich wechselnden virtuellen Ausstellung auf seiner Seite http://hk2016.heribertkaesbach.de/, präsentieren zu dürfen.

In dieser Ausstellung erfährt der Leser/Betrachter etwas über mich als Künstler und über meine Bilder und deren Themen.

Heribert Käsbach lernte ich bereits 2010 auf der Vernissage der Ausstellung Zwischenstopp 5+1 in der Galerie Graf Adolf in Köln kennen. Es war eine meiner ersten größeren Ausstellungsbeteiligungen. Seit dem führten unsere Wege auf zahlreichen Ausstellungen zusammen.

Im vergangenen Jahr malte ich 2 Bilder anlässlich der regen Kulturvernetzung durch Heribert Käsbach zum Thema „Kulturvernetzung“ – angeregt wurde ich dazu durch eine wunderbare Skulptur von meinem Freund Bernd Müller , die erstmalig zum offenen Atelier Bernd Müller 2016  präsentiert wurde.

Diese Arbeiten sind auch alle auf Heribert Käsbachs Seite unter dem Menü Kulturvernetzung  zu sehen.

Fazit: Jeder, der schon länger nicht – oder womöglich noch nie – auf der Seite von Heribert Käsbach war, sollte sich unbedingt die Zeit nehmen um dort einmal zu stöbern……es lohnt sich!

Und nun viel Spaß beim Betrachten und Lesen der virtuellen Ausstellung.

Zu sehen ist diese im Zeitraum 06/17 bis 08/17.

Rückblick auf KUNST IN PRAXIS 2017

KUNST IN PRAXIS – Kulturvernetzung war wieder einmal ein tolle Ausstellung. Hier nun ein paar Eindrücke zur Erinnerung:

Nach kräftiger Vorbereitungs- und Werbeaktivität im Vorfeld durch alle beteiligten KünstlerInnen wurde die Ausstellung KUNST IN PRAXIS  mit einer gut besuchten Vernissage am Freitag, dem 10. März 2017, eröffnet. Es fanden sich über 100 Besucher(!) ein, die sich an der gezeigten Kunst erfreuen konnten.

Anne Müller, Frau des Kölner Bildhauers Bernd Müller, stellte alle beteiligten KünstlerInnen  kurz vor und besprach das Thema der Ausstellung „Kulturvernetzung“ zur Einführung.

Musiker Bernd Gast spielte ein paar fröhliche Werke aus seinem Repertoire auf der Gitarre. Auch kamen die Besucher, die es geschafft hatten in den Begrüßungsraum vorzudringen, in den Genuss zu sehen und zu hören wie Bernd Gast die von mir gemalte Schildkröte „Berta“ durch seine musikalische Interpretation lebendig werden ließ. Es war sehr eindrücklich!

Anschließend bewegten sich die Besucher durch die Räume um die Kunst zu betrachten. In allen Räumen standen kleine Häppchen zum Genuss und die jeweiligen Künstler zum eventuellen Gespräch zu ihren Arbeiten bereit.

Es wurde ein langer, intensiver, fröhlicher und erfolgreicher Abend. Hier ein paar Eindrücke der Eröffnung:

Die weiteren Ausstellungstage verliefen dagegen ruhiger, aber nicht minder interessant. Immer wieder kamen Besucher, die sich viel Zeit zum Betrachten der Kunstwerke nahmen.

Filzkünstlerin Sandra Struck-Germann und Malerin Natascha Bauer arbeiteten live und begeisterten damit Zuschauer, die teilweise von weit her angereist kamen.

Ausstellungsvorbereitungen in der „Alten Praxis“

Jedes Jahr mache ich mit einigen befreundeten Künstlern eine Ausstellung in meinem Atelier, der „alten Praxis“… und nächste Woche geht es mal wieder los – genauer: am 10. März ist Vernissage von KUNST IN PRAXIS 2017.

Aber schon Monate vorher beginnt aber für mich und die beteiligten Künstler die Planung.

Künstler aussuchen, kontaktieren, Infomaterial zusammentragen, Plakate und Flyer entwerfen, Texte zur Ausstellung und den Künstlern entwerfen, die Presse zum richtigen Zeitpunkt anschreiben, !Kunst machen!, Werbung verteilen, für die Eröffnung einkaufen, Musiker kontaktieren und kennenlernen, die Räume leer räumen und putzen, die Ausstellung hängen und stellen, Preisschilder anfertigen, Häppchen machen…….

Mir machen diese Vorarbeiten immer sehr viel Spaß.

Und zu jeder Eröffnung habe ich dann erneut wieder Lampenfieber. Fragen gehen einem durch den Kopf: ….Kommen genug Besucher? Oder womöglich zu viele?( 🙂 )Kommt die Ausstellung an? Reichen die Getränke? und so weiter 🙂

Heute nun haben wir mit dem Aufbau begonnen.

Hier ein paar erste Einblicke in schwarz/weiss…….Farbe gibt’s dann live zu sehen!

 

Eine tolle Ausstellung am falschen Ort

Heute einmal ein kleines Feedback zu unserer aktuellen Ausstellung „Tiere aus dem FF“ im Hildener Wohnstift Haus Horst.

Sandra Struck-Germann ( Filz-Arbeiten ) und ich ( Malerei ) erarbeiteten über das gesamte letzte Jahr diese Ausstellung. Zahlreiche neue Werke entstanden. Wie ich finde tolle Arbeiten.
fridolin-moo-tile
Voller Vorfreude entwarfen wir Flyer und Plakate, machten Werbung für die Ausstellung und hängten schließlich ein paar Tage vor der Vernissage die Ausstellung. Während der Hängung gab es schon den ersten Aufruhr bei den Bewohnern. Ein großer Teil reagierte begeistert und schaute gespannt zu – aber es gab auch sehr beleidigende Äußerungen zu unseren Arbeiten. Endlich, nach fünf Stunden Arbeit, konnten wir auf eine schöne Ausstellung gucken. Schon am nächsten Tag bekamen wir die Aufforderung doch einen Teil der Bilder wieder abzuhängen, da sich ein paar Bewohner durch diese gestört fühlten. Es handelte sich hier um meine Serie „Kleider machen Leute“.
p1070813kk
Die Bilder wurden ohne Rücksprache vom Haus einfach abgenommen. Hätte ich alleine ausgestellt, hätte ich gleich wieder abgebaut. Nun ballte ich die Faust in der Tasche und sagte nichts.
Zwei Tage vor der Vernissage wurden dann bunte Weihnachtsgirlanden um unsere Arbeiten drapiert……..was weder farblich sehr vorteilhaft wirkte noch die Wirkung unserer Arbeiten positiv unterstützte.
Aber es war nun mal bald Weihnachten und die Ausstellung sollte ja bis Ende Februar hängen. Also die letzten sechs Wochen ohne Tannengrün und bunten Schmuck.
Kurz vor Weihnachten fuhr ich noch einmal hin, um weitere Flyer etc. dort auszulegen und noch einmal nach dem Rechten zu sehen. Oh Schreck! Die im Eingangsbereich aufgestellte Staffelei mit unserem Gemeinschaftswerk „Agathe“, Preislisten, Visitenkarten etc. war spurlos verschwunden und anstelle dieser ein Haufen Weihnachtsdeko.

 

 

Nun reichte es aber wirklich bald! Aber wer macht schon in den Weihnachtstagen ein Fass auf?
Und siehe da , Anfang des neuen Jahres dann war alles wieder da und vom Hause wurde bereits die nächste Ausstellung angekündigt……..nicht etwa Ende Februar – nein, 19. Januar 2017!

Fazit: Eine tolle Ausstellung am falschen Ort!

Nun suchen wir einen schönen neuen Ort um unsere Ausstellung einmal richtig zu präsentieren.

Die Ausstellung – ein Bild

Im September 2016 gab es eine unvergesslich schöne Ausstellung – das „Offene Atelier Bernd Müller“ in Köln!

Ich war von Bernd und Anne Müller eingeladen worden meine Bilder in ihren fantastischen Räumen zu präsentieren.

Bernd präsentierte neben seinen zahlreicheneindrücklichen Arbeiten aus Holz, Bronze oder Stewalin eine ganz besondere Arbeit – den „Kulturvernetzer“. Es sollte eine tolle Überraschung für den realen Kulturvernetzer Heribert Käsbach werden! Die Überraschung war ihm prima gelungen.

Diese wunderbaren Momente, die Überraschung, die Ausstellung, die vielen netten Besucher, veranlassten mich ein Bild zu malen, daß all diese Eindrücke festhalten sollte.

Nun – hier ist es!

Die Ausstellung - Acryl, 100 x 100 cm - © Anja Hühn 2016

Die Ausstellung – Acryl, 100 x 100 cm – © Anja Hühn 2016

Das freche Huhn Agathe

Das freche Huhn Agathe erwartet Euch auf der nächsten Ausstellung – „Tiere aus dem FF“ .

Die freche Agathe - Gemeinschaftswerk: Sandra Struck-Germann 3D-Filz , Anja Hühn Malerei

Die freche Agathe – Gemeinschaftswerk: Sandra Struck-Germann 3D-Filz , Anja Hühn Malerei

„Tiere aus dem FF“ ist eine Gemeinschaftsausstellung von der freien Filzkünstlerin Sandra Struck-Germann und mir. Wir präsentieren in dieser Ausstellung zahlreiche Tiere, die einmal von Sandra als 3D-Filz- Portrait ausgearbeitet, und auf der anderen Seite von mir in expressiv-figuraler Malerei erarbeitet wurden. Es werden mehr als 30 Exponate zu sehen sein.

Zu dieser Ausstellung möchten wir Euch ganz herzlich einladen!

Die Vernissage, die mit einem Klavierkonzert eingeleitet wird, findet am 24.11.2016 um 19.00 Uhr im Wohnstift Haus Horst, auf der Horster Allee 12 in Hilden statt.

Vom 24.11. bis Ende Februar 2017 (Der Ausstellungszeitraum wurde ohne unser Wissen auf den Zeitraum 24.11. bis 11.1. 2017 gekürzt) kann die Ausstellung dort besucht werden.

Sowohl zur Vernissage, als auch an allen anderen Tagen ist der Eintritt frei!

Tiere aus dem FF – November 2016

19.JanuarTiere aus dem FF – eine Ausstellung, die ihre Reise am 24.November 2016 in Hilden beginnt. FF steht für FILZ und FARBE. Gezeigt werden neue Arbeiten von mir, als auch dreidimensional gefilzte Tierportraits meiner ebenfalls in Düsseldorf lebenden Künstlerkollegin Sandra Struck-Germann.

Sandra Struck-Germann hat sich in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen bereits einen Namen als Textilkünstlerin erarbeitet. Ihr Wissen gibt sie in verschiedenen Workshops rund um das Thema Filzkunst im In- und Ausland weiter.

Die von ihr handgefärbte Wolle wird zu großformatigen Portraits oder 3D-Filzen weiterverarbeitet.

Die in dieser Ausstellung gezeigten Arbeiten springen den Betrachter förmlich an und wecken das Bedürfnis sie anzufassen.

13435759_1252269198147107_924125583_n-tile

Bei meinen, in dieser Ausstellung gezeigten neuen Werken, handelt es sich um farbintensive expressionistische Tierdarstellungen in Acryl. Ich versuche in meinen Darstellungen typische Charakterzüge herauszuarbeiten, die diesem Tier ähnlich, aber durchaus auch beim Menschen wieder zu entdecken sind. In manch einem der Charakterköpfe entdeckt man sogar eigene Züge.eduard-elefant

Es verspricht eine spannende Ausstellung zu werden.

Die Ausstellung ist bis 11. Januar 2017 (ursprünglich bis Ende Februar 2017) im Wohnstift Haus Horst in Hilden, zu sehen und wird am 24. November 2016 um 19.00 mit einem vorausgehenden fröhlichen Klavierkonzert des Pianisten Arthur Keilmann feierlich eröffnet.

Vernissage:

24.11.2016 um 19.00 Uhr (Zur Einstimmung gibt es ein Konzert des Pianisten Arthur Keilmann)

Ausstellungsort:

Wohnstift Haus Horst, Horster Allee 12-22, 40721 Hilden